Create a Joomla website with Joomla Templates. These Joomla Themes are reviewed and tested for optimal performance. High Quality, Premium Joomla Templates for Your Site

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Stand:07.08.2018

1. Der Deejay tritt im gegenseitigen Einvernehmen beim Veranstalter auf. Diese AGB regeln die gemeinsame Zusammenarbeit.

2. Der Deejay stellt eine Beschallungsanlage, Tonträger und eine Lichtanlage zur Verfügung. Der Deejay benutzt vorhandene
Anlagen nur im Ausnahmefall. In diesem Falle trägt der Deejay keine Haftung für eventuelle Schäden durch Bedienfehler, die
Haftung alleine liegt beim Veranstalter.

3. Der Veranstalter verpflichtet sich, das Honorar unmittelbar vor/nach der Veranstaltung in bar (keine Schecks) auszuzahlen oder
es bis spätestens 5 Werktage nach Veranstaltungstag auf das vom Deejay genannte Konto zu überweisen.
Andere Zahlungsarten werden nicht akzeptiert. Skonto wird nicht gewährt.

4. Wird auf Wunsch des Veranstalters die Veranstaltung verlängert, ist evtl. zusätzliche Gage gemäß Vereinbarung zu zahlen.
Jede weitere halbe Stunde wird vom Deejay mit 40,00€ zusätzlich verrechnet.
Das generelle Veranstaltungsende ist 05:00 Uhr.

5. Das Honorargeheimnis ist zu wahren.

6. Private Feiern, wie Hochzeiten, Geburtstage, öffentliche Veranstaltungen, Betriebsfeste und Vereinsfeiern sind SIAE-pflichtig. Alle
SIAE-Gebühren werden vom Veranstalter bzw. Auftraggeber getragen und direkt an die SIAE abgeführt. Informieren Sie sich
unter www.siae.it

7. Der Veranstalter versichert, dass der Durchführung der Veranstaltung keine behördlichen oder sonstigen Vorschriften
entgegenstehen.

8. Der Veranstalter haftet für Schäden an der Deejay-Ausrüstung (Musikanlage, Lichtanlage, Tonträger u.a.), die durch ihn oder
durch Besucher seiner Veranstaltung entstehen.

9. Der Veranstalter plant die Tanzfläche so ein, dass sie sicher direkt vor dem Deejay- Arbeitsplatz befindet, optimalerweise in dem
Raum, in dem auch gespeist wird. Der Deejay übernimmt keine Partygarantie, sofern sich die Tanzfläche mit in einem
gesonderten Raum befinden.

10. Der Deejay ist berechtigt, im Falle eines verbalen oder tätlichen Angriffes gegen ihn oder andere Gäste der Veranstaltung, die
Veranstaltung bei vollem Honorarausgleich nach eigenem Ermessen zu beenden.

11. Für den Fall, dass der Deejay wegen Krankheit oder aus anderen Gründen, die er nicht zu verantworten hat, nicht auftreten kann,
wird er - jedoch ohne Anerkennung einer Rechtspflicht - bemüht sein, entsprechenden Ersatz zu finden. Unter diesen
Voraussetzungen entfallen alle Ansprüche aus diesem Vertrag.

12. Bei einem Rücktritt vom Vertrag durch den Veranstalter bzw. Auftraggeber werden Ausfallkosten abhängig vom vereinbarten
Gesamtbetrag wie folgt berechnet. (Ein individueller Nachweis der Ausfallkosten ist ebenfalls möglich.)
pauschaler Schadenersatz:
- Rücktritt bis 60 Tage vor der Veranstaltung: 50 EUR pauschal
- Rücktritt 59 bis 30 Tage vor der Veranstaltung: 20%
- Rücktritt 29 bis 14 Tage vor der Veranstaltung: 40%
- Rücktritt 13 bis 7 Tage vor der Veranstaltung: 60%
- Rücktritt weniger als 6 Tage vor der Veranstaltung: 80%
- Rücktritt am Veranstaltungstag: 100%

13. Der Deejay hat den allgemeinen behördlichen Hinweisen des Veranstalters Folge zu leisten.
Der Deejays ist in der Programmgestaltung auch Dritten gegenüber frei. Jedoch wird der Deejay stehts bemüht sein,
Musikwünsche, wenn zum Musikprogragramm passend, zu erfüllen. Ein Anspruch auf Erfüllung eines jeden Musikwunsches besteht
jedoch nicht.

14. Der Deejay wird auf die Textinhalte der gespielten Musikstücke, soweit es möglich ist, achten. Jedoch übernimmt er keine
Verantwortung auf nicht passende Texte der gespielten Lieder.

15. Der Deejay beginnt ca 1-2 Stunden (je nach Aufwand und Grösse der Anlage) vor Beginn der effektiven Deejayleistung mit dem
Aufbau und der Soundeinstellung der Anlage. Sollte die Anlage aus organisatorischen Gründen schone vorher stehen müssen,
muss dies mit dem Deejay vorher vereinbart werden.

16. Die Serviceleistung des Deejays beginnt ab Bereitstellung der Musikanlage.

17. Der Deejay benötigt für den sicheren Betrieb der Anlage zwei Steckdosen (230V/16A) in unmittelbarer Nähe seines Aufstellplatzes.
Im Idealfall max. 5m Zuleitung und zwei getrennte Stromkreise mit je 16A Absicherung. Bei Veranstaltungen mit bis zu 100
Personen ist in der Regel ein Stromkreis ausreichend.

18. Der Veranstalter trägt Sorge für eine ungehinderte Zufahrt des Transportfahrzeuges sowie einen rollbaren Zugang zur Bühne für
Technik und Geräte. Bei mehreren Stufen behält sich der Deejay eine zusätzliche Transportkostenentschädigung vor.

19. Der Veranstalter sorgt für eine direkte Zufahrt zur Veranstaltungslocation und eine kostenlosen Deejay-Parkplatz am Veranstaltungsort. Er
kümmert sich um eventuelle anfallende Zufahrt- Genehmigungen (z.B. Fussgängerzonen, Privatstrassen, oder öffentlich gesperrte
Zufahrtsstrasse). Der Veranstalter haftet alleine für nicht eingeholte Genehmigungen und die dadurch verursachten Kosten.

20. Bei Veranstaltungen im Freien (Terrasse, Garten, Sportplatz, Straße o.ä.) stellt der Veranstalter für den Deejay kostenfrei einen
gegen Wind, Regen und Sonne absolut geschützten Unterstellplatz bzw. Überdachung für den kompletten Aufbau bereit.
Bei Witterungsbedingtem Ausfall hat der Veranstalter die gesamte vertraglich vereinbarte Gage zu zahlen.

21. Als Gerichtsstand wird, soweit rechtlich zulässig, Bozen vereinbart.

22. Ein 14-tägiges Widerrufsrecht zum Vertrag wird gewährt.

Drucken E-Mail